Poppenspäler Wagen

Ein alter Puppenspielerwagen aus dem Jahr 1920 wurde 2003 vom Pole Poppenspäler Förderkreis e.V. in einem abbruchreifen Zustand übernommen.  Durch großzügige Sponsorenhilfe und tatkräftige Mitarbeit zahlreicher Helfer konnte er in den Jahren 2003 bis 2005 umfassend restauriert werden.

Im gemütlichen „neuen“ Poppenspälerwagen werden Märchen, Geschichten sowie Puppen zum Anfassen für Klein und Groß zum unvergesslichen Erlebnis. Eine variable Bühne ermöglicht Figurentheater-Aufführungen mit den unterschiedlichsten Puppen und Figuren.

Der Poppenspäler Wagen  steht seit der Saison 2011 auf dem Platz der evangelischen Kirchengemeinde in Tönning, zwischen der St. Laurentius Kirche und dem Gemeindehaus.

Von Anfang an mit dabei war Bernd Volkers, der den Wagen in Tönning betreut. Seit einigen Jahren unterstützt ihn Ursel Bahlmann-Lucke.

In der Saison von Mai bis September finden gelegentlich Veranstaltungen (Lesungen, Figurentheater) umsonst und draußen am Wagen statt.

Für diesen Rahmen inszenierten Bernd Volkers und Ursel Bahlmann-Lucke das plattdeutsche Stück „Guld in de Eider“, das 2013 Premiere hatte.

Das Team vom Polepoppenspäler Wagen erreichen Sie unter 04861 6576.